Punakaiki - die Pancake Rocks und der Jurrasic Park Walk

Punakaiki – die Pancake Rocks und der Jurrasic Park Walk

Punakaiki Beach Hostel

Das war unser kleines Beachhäuschen in grün gelb gehalten mit einer kleinen Terasse davor – süss oder und das für 47 EUR die Nacht.

Die Gemeinschaftsküche war auch wieder supergemütlich und wir haben uns am nächsten Morgen beim Frühstück wieder mal mit zwei netten Holländern unterhalten – gezellig diese Holländer kein Wunder das es uns in Amsterdam die letzten Jahre so gut gefallen hat.

Das beste an dem Hostel, das von einem deutschen Pärchen geführt war, war das es selbst gemachtes deutsches Brot und auch Muffins zu kaufen gab. Da haben wir natürlich zugeschlagen nach dem ganzen Toastbrot ähnlichem Brot, was es meistens hier so gibt eine echte Abwechslung.


Mit dem Intercity Bus sind wir von Nelson kommend nach Punakaiki gefahren. Ab dem Moment, wo man an die Westküste kommt soll es laut Lonely Planet zu den Top 10 der schönsten Scenic Routes gehören. Man fährt entlang der Küste auf einer kleinen sich schlängelnden Strasse entlang. Wir sind dann so gegen Mittag in Punakaiki angekommen. Nachdem wir uns noch mit Pasta gestärkt hatten, ging es zu unserer Wanderung.

Jurassic Park Walk

Dieser ca 3 1/2 stündige Walk (laut offiziellen Angaben) durch den Paparoa National Park führt einem durch eine Art Jurassic Park anmutende Landschaft.

Der erste Teil ist eher entlang eines Flusses und er ist sehr eben. Es ist bestimmt nett sich ein Kanu dort auszuleihen, da der Fluß wenig Strömung hat und die Landschaft dort einfach wunderschön ist. Man wandert auch kurz durch eine kleine Höhle und über eine Hängebrücke.

 

Man entdeckt auf dem Weg auch sehr skurrile Sachen. Bei diesem Anblick wusste ich im ersten Moment nicht so genau ob das nun ein Tier oder eine Pflanze ist. Ist es vielleicht eine Vogelspinne, die sich in die Erde eingegraben hatte und die Beine von sich streckte?

Bei näherem hinsehen stellte sich heraus, das es das Anfangsstadium eines Farnes war.

 

Der Rückweg war bisschen anspruchsvoller mit mehr Steigung aber gut zu machen. Man läuft hier mehr durch den Wald. Das letzte Stück ist durch eine Pferderanch und dann entlang der Hauptstrasse wieder zurück Richtung Punakaiki. Wir haben den Walk noch mit den Pancake Rocks kombiniert, da man dort eh vorbeikommt. Wir haben für den gesamten Walk so 2 1/2 Stunden gebraucht entweder sind wir sportlicher geworden oder die Zeit von 3 1/2 Stunden war großzügig bemessen.

Pancake Rocks

Für die Pancake Rocks informiert man sich am besten über den Gezeitenkalender, da sie am eindrucksvollsten am höchsten Stand der Flut sind. Sie haben Ihren Namen daher, da sie aussehen wie übereinander gestapelte Eierkuchen. Auf einem Rundweg der ungefähr 20 Minuten dauert, kann man sie erkunden und auch die tosenden und spritzenden Brandungsstellen sehen. Der Eintritt ist frei eine kleine Spende ist erwünscht.

Die beste Brandung haben wir aber auf dem Rückweg zu unserer Pension gesehen, wo die mehrere Meter hohen Wellen an der Steinküste auftreffen. Nach dem ereignisreichen halben Tag mit Wanderung und Pancake Rocks haben wir den Tag in der einzigen Taverne der ‘Stadt’ ausklingen lassen.


Das war unser kleiner Zwischenstop in Punakaiki. Das Hostel und den Walk fanden wir so nett, dass wir gerne noch länger geblieben wären. Es gibt auch einen 6 stündigen Walk, der bestimmt auch noch ganz nett gewesen wäre…aber es ging am nächsten Mittag schon weiter nach Christchurch…

201303NeuseelandPunakaiki

Created 2013-03-08 02:10:12 +0000

Zeige Bilder 1-12 von 87
IMAGE_5C778A9F-4112-4DB7-9040-B072AAF694DB.JPG IMAGE_0DF32CD7-911D-4868-814B-F82B0B557356.JPG IMAGE_02403651-8413-4317-A78E-8B270409F38E.JPG IMAGE_619FF726-405E-43A6-B1A3-75DA094F7F5D.JPG IMAGE_A7EA62AA-B7F8-4F99-9217-1C4546E2D2CE.JPG IMAGE_E3F66E22-95A4-4254-AE79-3F9B7F1C8457.JPG IMAGE_D98C57B9-1D4B-4720-8DEE-E8B7448CA566.JPG IMAGE_AA69606C-0D29-4B10-9ED5-8D8FB1764742.JPG IMAGE_488A88EB-289B-4FDA-BA50-B4C0778AB552.JPG IMAGE_BCCA3937-9A0D-4D6F-8887-9B1866BE0B8F.JPG IMAGE_4E83B83F-4661-4BAF-A430-2AEEBCAD501A.JPG IMAGE_DF5C9FA3-EA63-4F4D-A2BD-9E263163A7CA.JPG
Zeige Bilder 1-12 von 87