Akaroa - eine kleine 'Hippe' Touristenstadt

Akaroa – eine kleine ‘Hippe’ Touristenstadt

Chez la Mer Backpackers

Eigentlich war Akaroa unsere Backup Idee zu Christchurch. In Christchurch hatten wir nur für eine Nacht ein Zimmer im 5er Dorm für verhältnismäßig viel Geld gefunden. Irgendwo hatte Marcus gelesen, dass Akaroa auch ganz nett sein sollte also nix wie hin. Für 44 EUR gab es auch ein supernettes Doppelzimmer bei den Chez la Mer Backpackers.

Mountainbikes, Fischernetze und Kaffee und Tee gibt es gratis dort. Der Garten ist wunderschön mit vielen kleinen Sitzecken. Es gibt auch einen Barbecuegrill.

Alles ist in Pastelltönen eingerichtet meistens rosa. Man kann das Hostel nicht übersehen, da es das einzige rosa Haus in der Straße ist.

Die Fahrt nach Akaroa

Die Fahrt von Christchurch nach Akaroa haben wir mit dem Akaroa Shuttle Service gemacht, da es keine Intercity Link Busverbindung gab. Der Preis ist 28 EUR für die 1 1/2 stündige Fahrt. Das Gute ist, das man direkt vorm Hostel in Christchurch abgeholt wird und nicht noch erst um 7:45 morgens irgendwo hingehen muss.

Der Busfahrer hat die Fahrt für uns sehr abwechslungsreich gestaltet mit vielen Informationen, einem kleinen Zwischenstop an einer ehemaligen Bahnstation und einem Fotostop. Er hat uns auch von seinen Sangeskünsten überzeugen wollen und fröhlich ein Lied für uns angestimmt…und das alles für 28 EUR was will man mehr.

Akaroa

Akaroa hat so 800 Einwohner, während der Ferien steigt die Zahl auf bis zu 6,000 Personen. Akaroa ist umgeben von vulkanischen Hügeln. In der Bucht von Akaroa gibt es Delphine und kleine Pinguine zu sehen. Im Hostel konnte man für 35 EUR eine 3 stündige Segelschiffahrt buchen. Da wir Delphine aber nun schon mal gesehen hatten und wir eigentlich in Dunedin auf Pinguine hoffen, die man auch zu Fuß erreichen kann, haben wir die Fahrt nicht mitgemacht. Die Fox II das Segelschiff, das dem Hostelbesitzer gehört – daher auch der günstigere Preis für Hostelgäste – sah aber sehr nett aus.

In dem Übersichtsordner im Hostel wurde das ortsansässige Fish & Ships Restaurant hervorgehoben. Na ja Restaurant ist schon ein bisschen viel gesagt wohl eher Kiosk mit selber anstellen.

Es gab auch keine Teller und Besteck das Essen wurde entweder in Papier eingeschlagen oder in einer Styroporverpackung gesteckt. Für 11 EUR gab es den ‘ Fish of the day’ mit Pommes und Salat. Die Portion war so riesig, dass wir gut daran getan hatten sie uns zu teilen und es war alles sehr lecker.

In Akaroa gibt es viele kleine kleine Restaurants, Cafés, Boutiquen, Schmuckläden und ganz viele kreativ verzierte Häuschen. Es gab am Samstag auch einen Farmersmarkt mit so 5 Ständen. Wie gesagt, hier ist alles ein bisschen überschaubarer und kleiner. Alles wirkte wie eine kleine heile Welt, die aber leider auch vom 2011 Christchurch Erdbeben betroffen war. Das Museum ist noch stets geschlossen und einige Häuser sind noch stets nicht zugänglich.


Woodills Track

Der Woodills Track besteht aus einem North und einem South Track. Man kann diese beiden Tracks verbinden und man geht dann einen Rundweg. Uns hat der North Walk aber viel besser gefallen, der er mehr wie ein kleiner Trampelpfad über Wiesen und entlang von Farmersland führt. Der South Walk besteht zum größten Teil aus einer geteerten supersteilen Strasse.

Eigentlich haben wir uns den Track ausgesucht wegen der Tree Crop Farm. In der Beschreibung die wir im Hostel gelesen haben hieß es das die Besitzin in einigen ‘ Schöner Wohnen Zeitschriften’ ausgezeichnet wurde wegen dem einzigartigen Charakter des Garten, des kleinen Cafés und der Unterkünfte.

Schaut euch einfach mal die Bilder an, ich weiss auch nicht so genau wie man den Einrichtungsstil bezeichnen soll – Bohemian vielleicht oder so.

Na ja auf jeden Fall sollte man dort auch einen frischen Beerensaft bekommen angerichtet mit frischen Kräutern, Früchten und Nüssen. Man konnte auch den Garten besichtigen, der wohl auch mehrfach ausgezeichnet wurde für 6 EUR inkl eines Kaffees. Da die Bilder in dem Hostelordner so speziell aussahen, mussten wir dort einfach mal hingehen. Durch ein Tor betraten wir das kleine Anwesen. Wir haben uns dann den Garten angeschaut und auf einem der Stühle Platz genommen. Es gab zwar eine Frau, die in der Küche ein bisschen vor sich hinwerkelte, aber sie kam nicht zu uns nach draussen.


Also ging Marcus mal rein und hat nach einem Kaffee gefragt. Es gab wohl die Kombi Kaffee Garten anschauen für 6 EUR nicht mehr, da es ihr versagt wurde ?!? aber man konnte noch die Bohemian Love Shacks buchen, die aber im Moment alle besetzt waren. Die Dame hat Marcus aber erstmal einen Gratis Tee mitgegeben, den wir dann auf der Terasse getrunken haben und uns Gedanken gemacht haben was wohl Love Shacks sind wir wussten ja noch nicht mal ob sie Love Shack = Liebesnest oder Love Check = Liebestest oder was auch immer meinte.

Wir haben uns auf jeden Fall ein bisschen fehl am Platz gefühlt mit den ganzen Betten und Fellen und uns gewundert was hier so abgeht…unseren Tee haben wir dann ziemlich schnell ausgetrunken und das Weite gesucht…ein nettes Café war es vielleicht mal aber jetzt keine Ahnung…eine alternative Unterkunft oder so…jedenfalls speziell…

Für alle die es interessiert habe ich oben den Link auf die Website reinkopiert…

Fazit: Akaroa ist ein netter erholsamer Ort zum Chillen mit vielen netten kleinen Restaurants. Zum Delphin gucken ist es um einiges günstiger als z.B. Pahia, im Norden von Neuseelands, wo wir Delphine geschaut haben. Den Track können wir nur halb empfehlen (die Nordseite). Das Hostel war supernett.

201303NeuseelandAkaroa

Created 2013-03-09 06:40:16 +0000

Zeige Bilder 1-12 von 47
IMAGE_8463143B-91EF-406C-B73E-E8BCA79F00C5.JPG IMAGE_FE109828-3F07-47F9-BD78-9236DD650B40.JPG IMAGE_2343DE91-6751-437D-AF17-016D68BC9722.JPG IMAGE_5F7847E2-50CE-48D8-BD0C-36AF8B1D6190.JPG IMAGE_EB4CFBD4-BE8C-4DAE-98D0-558434DA5384.JPG IMAGE_CE19F92B-E508-4B7C-899F-418BAA1665F7.JPG IMAGE_9260F74D-FDCB-472A-A4C7-A8A883E166EC.JPG IMAGE_093E1F8C-1C5B-4E2B-A093-24FCB0D6F7F5.JPG IMAGE_7480D8E1-148D-4AB6-B067-51FEDEC5878C.JPG IMAGE_861DC08A-B272-46D7-AA22-29760A899628.JPG IMAGE_0CC44587-802B-4BF8-9AF4-87E317743A36.JPG IMAGE_E8FB9454-6FDF-496B-9AE1-7FE4790604FC.JPG
Zeige Bilder 1-12 von 47