Ko Samui- Schlag den Ball und es wird chillig

Ko Samui- Schlag den Ball und es wird chillig

Ko Samui ist ziemlich groß, der äußere Straßenring umfaßt 100km. Die Insel war einer der ersten in Thailand, die von Backpackern entdeckt wurde. Möchte man ein bisschen altes Thailand kennenlernen, sollte man eher einen anderen Stand aussuchen. Lamai Beach ist von Pauschaltouristen bevölkert, was sich auch in den Restaurants widerspiegelt sie sind multi-kulti und erinnern einem eher an dem Ballermann auf Mallorca aber wie wir später festgestellt haben, es gibt auch schöne Ecken…

Vom Festland zur Insel

Diesmal haben wir uns gründlich vorher informiert, damit wir nicht wieder bei dem Holiday Reisebus landen. Die Seite www.aonang.com hat uns dabei geholfen. Mit einem Mix aus roten Sammeltaxi (3x) dem öffentlichen Bus (1x) und der Seatran Fähre (1x) sind wir für 460 Baht/ Person = 11,50 EUR von Ao Nang nach Ko Samui bis zu unserem Hotel gekommen. Wir sind morgens um 8:45 Uhr los und waren abends um 18 Uhr im Hotel für eine Strecke von 260km incl. Wasserweg mit der Fähre.

Ich glaube, dass diese Streckenkombination nicht so viel von Touristen benutzt wird. In dem öffentlichen Bus waren wir z.B außer einem weiteren Backpacker die einzigen Touristen unter vielen Thailändern. Auch in dem Sammeltaxi zum Donsak Pier waren 12 Thailänder und wir zwei. Vielleicht hört sich die Kombination schwieriger an, als sich einfach bei einem Agent einen Bus buchen zu lassen, aber wir fanden es weniger stressig und mussten keine Angst haben, doch wieder gescammt zu werden und irgendwo im nirgendwo stundenlang zu warten.

Im Sammeltaxi haben wir eine Gottesanbeterin gesehen, die sich zufällig auf einem unserer Backpacks verirrt hat. Die Gottesanbeterin hat wohl ihren Namen von ihrer Körperhaltung. Sie hatte ihre Vorderbeine angewinkelt, so dass es aussieht als würde sie beten. Sie war echt groß so 7 cm und es fällt einem gleich der dreieckige Kopf mit den herausstechenden Augen auf, wie aus einem Sci- Fi Film.

Der Air Gitarren Contest aber diesmal mit echter Gitarre

Am ersten Abend, wollten wir nicht mehr lang nach einem Restaurant suchen und sind in die erste beste Tapas Bar gegangen. Auf einer kleinen Tafel, war angekündigt, dass es an diesem Abend live Gitarrenmusik gibt. Da ich selber mal Gitarre gespielt habe, fand ich das natürlich super. Ich sass mit dem Rücken zum Gitarrenspieler und hab mich schon gewundert, als die ersten Musiktöne zu hören waren. Das war doch ein zweistimmiges Stück und er will das alles alleine spielen, na ja vielleicht spielt er über etwas drüber. Bei näherem hinsehen passte aber auch die Zupftechnik nicht mit den Tönen überein und plötzlich dachte er wohl, dass das Stück schon fertig war und hat sich mit der Bedienung unterhalten und es ging doch noch weiter – unangenehm. Aber ehrlich was für ein Job dann doch schon lieber an einem coolen Air- Gitarrenkontest teilnehmen, oder?

Auf dem Weg zum Kitestrand

Das Hippie- Haus

 

Marcus hat sich überlegt einen Kitekurs zu machen. Wir haben schon mal vor 5 Jahren auf Mallorca einen gemacht aber mit Mattenkites und einem echt schlechtem Lehrer, so dass ich zumindets gut ohne den Sport weiterleben konnte. Marcus wollte es nochmal versuchen, diesmal mit den moderneren Tube Kites. Also sind wir gen Kitestrand gelaufen.

Der coole VW Weltreise Bus

 

Unterwegs ist uns ein sehr besonderes Haus aufgefallen mit einem architektonischem Mix aus Gaudi und Tempel Stil. Vor dem Haus, stand ein alter VW Bus inkl. Aufschriften, wo er schon überall war.

 

Der Kite- Surf Strand

Auf Koh Samui gibt es genau eine Kite Schule. Die Bedingungen für Anfänger sind recht gut, da man bis weit ins Wasser hinein noch stehen kann, dies hilft besonders dann, wenn man die ersten Versuche mit dem Kiteboard inkl. Kitedrachen macht, funktioniert es nicht, kann man zumindest im Stehen alles gleich wieder ordnen. Auf Mallorca war das ganz anders ich stand z.B. bis zur Nasenspitze im Wasser, also eher auf Zehenspitzen. Nach einem erfolglosen Manöver alles wieder zu ordnen hat dann ganz schön viel Kraft gekostet und als Anfänger man macht das so ziemlich häufig. Der dreitägige Kitekurs (jeden Tag 2 1/2h hätte hier 11,000 Baht (275 EUR) gekostet. Letztendlich hat Marcus den Kurs dann doch nicht gemacht und sich überlegt lieber auf Ko Tao einen Tauchkurs zu machen.

Der besondere Felsen…

Auf Koh Samui gibt es einen besonders geformten Felsen, für den sich viele Touristen interessieren…ihr könnt ihn ja mal googlen: Grandfather and Grandmother.

Die Rock Bar

Viel netter war die Bar nicht weit von dem Felsen entfernt. Wir waren dort einige Stunden zum chillen und relaxen. Nette Musik, leckere Smoothies und eine sehr relaxte Atmosphäre.

Wasserfall, Love Stones und der View Point

Wasserfall

Auf dem Weg zurück von unserem Kitesurfstrand, sind wir an einem Schild vorbei gekommen auf dem Stand noch 200m bis zum Wasserfall also nix wie hin. Um zum Wasserfall zu kommen, musste man durch ein Restaurant durch und natürlich wollten die dann Eintritt, na ja für 40 Baht/ Person – 1 EUR- wollten wir uns den Spass mal anschauen. Ich weiss ja nicht was Ihr so denkt, wenn Ihr Euch das Foto mal anschaut, aber für uns sah dass wie ein künstlich angelegter kleiner Wasserfall aus.
Love Stones
Auf ging es zur nächsten Attraktion der Love Stone, war auch im Preis inbegriffen. Ich erspare mir mal den Kommentar und Ihr könnt das Bild mal einfach auf Euch wirken lassen.
View Point

Als letztes in dem all-inklusive Ticket war der View Point. Meine Erwartungen waren zu dem Zeitpunkt nicht mehr so hoch. Nachdem ich das Schild gesehen hatte, dachte ich wir würden 20m hochlaufen und Voilà der Viewpoint. Aber wir wurden positiv überrascht. Wir sind so 10min gelaufen und erreichten dann eine kleine Bar, mitten in dem Palmenwald mit einer echt schönen Aussicht.

 


Abends geht’ s zum Chillen an den Strand

Die Hängematte fürs Wasser hätten wir gerne mal ausprobiert

Unsere Hostels waren am Lamai Strand so ziemlich in der Nightlife Ballermann Gegend, also nicht gerade das, wonach wir gesucht haben. Wir sind dann einfach mal den Strand weiter entlang gelaufen und ich stellte fest, das wäre eher meine Gegend gewesen. Kleine nette Strandhüten, eine ganz anderer Typ von Tourist, nette Chill-Bars am Strand und Hängematten.




Die nächsten beiden Abende hatten wir unsere Essenspots gefunden. An einem Abend gab es auch schon wieder eine Feuershow, die wir schon aus Nha Trang (Vietnam) kannten nur diesmal viel spektakulärer.



Schlag den Ball

Auf unserer Erkundungswanderung auf Ko Samui haben wir eine alte Golf Drivingrange entdeckt, die noch in Betrieb war, aber schon mal bessere Zeiten erlebt hat. Das machte uns aber nicht so viel aus, die Aussicht ein paar Bälle in dieser Retro-Chique Anlage zu spielen überwiegte. Das Beste war der ‘Motorless- Golf- Dispenser’ der die Golfbälle direkt auf’s Tee gesetzt hat – was für ein Service ;-).

Als wir uns die Fotos von unsern Abschlägen später angeschaut haben, haben wir einige gelöscht, nicht das unsere Lieblingsgolftrainerin Vanessa aus Narderboos denkt, wir hätten alles schon wieder verlernt.



Wir hatten die paar Stunden, wo wir mal wieder Abschläge geübt haben echt viel Spass. Die Schläger waren zwar superalt, bei Marcus einem Schläger war der Griff z.B. lose und richtige Frauenschläger hatten sie auch nicht. Aber etwas zu machen, was in Holland zu unserem Freizeitalltag gehört hat, fühlte sich gut an – ein bisserl Heimat auf der Weltreise.

Wer gerne Golf spielt, sollte sich den Spass gönnen. Das Schläger ausleihen kostet 50 Baht und 50 Bälle dazu nochmal 50 Baht –> Viel Spass für 2,50 EUR.


201301ThailandKoSamui

Created 2013-01-19 04:22:21 +0000

Zeige Bilder 1-12 von 86
IMAGE_57103533-2708-470F-AF88-033C3AB12970.JPG IMAGE_B04BF179-FD02-42AA-8050-69AF2505D1BA.JPG IMAGE_DF5F599C-7E12-4AEC-B9FF-272C6AB015E3.JPG IMAGE_91C3C3AF-3111-4F6F-9332-B7106E1AA3E8.JPG IMAGE_B349BDDE-7BDE-4BBA-B422-A29C2C7F894C.JPG IMAGE_29E01B4D-359F-43AF-B5E1-42F68B4746AA.JPG IMAGE_1771807F-C2A3-4FFE-9D78-E4B2CD4B477B.JPG IMAGE_37D3963F-0F40-420F-8C59-F5CFCE03938C.JPG IMAGE_F3620CA6-82A7-456F-A6B8-0D8A403AC19A.JPG IMAGE_2533E0D8-7FA0-4AAC-B323-99AF468583A5.JPG IMAGE_4469C055-259B-4A88-BD3D-E2D0B25BCF9A.JPG IMAGE_52F50E03-9BD8-4C43-9191-D5C11F2C1E36.JPG
Zeige Bilder 1-12 von 86