Hanoi- das frischeste Bier und Ho Chi Minh

Hanoi- das frischeste Bier und Ho Chi Minh

Valid parking à la Hanoi

In Hanoi gibt es valid parking, nur dass man dort nicht seine Autoschlüssel, sondern seinen Motorradschlüssel abgibt. Wir haben das heute beobachtet, als wir in einem Café waren. Am Straßenrand saß einer, der die vorbeifahrenden Motorräder in sein Café heran gewunken hat. Sie haben ihm dann den Motorradschlüssel übergeben und er hat das Motorrad für sie geparkt- eigentlich ganz praktisch.

Einkaufen beim Bier trinken

Ein weiteres Phänomen sind die vorbeifahrenden kleinen Läden, wenn man gerade gemütlich am Bier trinken draußen vor einer Kneipe sitzt. Im Grunde genommen, kann man sich vollständig ausstatten. Es kommen kleine Läden mit Anziehsachen (Socken, T- Shirts, Hosen,…) und was zu Essen (Frühlingsrollen, Fleischspiesschen, frittierte Bananen, kleine gefüllte Berliner,…) an einem vorbei. Wir haben mal die Berliner und frittierten Bananen probiert- warm wären sie bestimmt lecker gewesen ;-)

Schokolade, Kaffee und Rotwein

Seit 2 Tagen ist bei uns die Schokoladenzeit ausgebrochen. Schon vorgestern hat Marcus von einer Nougat Schokolade geträumt- aber er hat nur ein Snickers gefunden. Gestern haben wir dann aber endlich die Schogetten Nougatschokolade entdeckt, die wir mit einer Flasche Rotwein abends genossen haben. Und heute haben wir die ultimative Schokoladenmischung entdeckt für diejenigen, die sich nicht für eine Sorte entscheiden können – die MERCI Schokoladenmischung. Wir haben uns noch ein Café gesucht und Kaffee mit Schokolade genossen.


Tagesbier

In Hanoi gibt es ein Viertel, das für sein frisch gebrautes Bier bekannt ist, das sogenannte Bia Hoi. Frisch ist wirklich frisch. Es wird nämlich am selben Tag gebraut und auch getrunken. Die sehr kurze Lagerzeit wirkt sich auch auf den Preis aus. Es kostet nur 5,000 VND (18 Cent). Es schmeckt so ähnlich wie das Biergartenbier in München- eher leicht.


Das schlechteste Essen so weit

Heute haben wir das schlechteste Essen gegessen. Eigentlich sah das Restaurant ganz OK aus. Nicht Touri- Gegend, die typischen kleinen Plastikstühle und viele Einheimische. Geschmeckt hat es trotzdem nicht. Ich weiss zwar nicht, wie man Reis anbrennen lassen kann, aber es ist Ihnen gelungen, wahrscheinlich, war er einfach nur wieder kurz aufgewärmt worden.


Symphony Hotel

Wir küren den Chef vom Hotel zum nettesten Hotelchef.

Gründe:

- wir konnten schon morgens um 11Uhr einchecken

- er hat uns das Luxus Zimmer gegeben, statt des gebuchten Standardzimmers weil es noch frei war

- als wir abends nochmal wieder kamen, hat er uns noch Kaffee und Tee angeboten

- wir können, wenn wir morgens um 4:35 Uhr aus Sapa mit dem Nachtzug wiederkommen schon zurück ins Hotel und dort Frühstücken und Duschen bevor es um 8 Uhr weiter nach Halong Bay geht

Darum haben wir das Hotel auch gleich noch für unsere letzte Nacht in Vietnam wieder gebucht.

Ho Chi Minh Museum

Wir haben uns einmal den Ort angeschaut, wo Ho Chi Minh regiert und gewohnt hat und danach noch das Museum angeschaut. Es gibt in dem Museum nicht so viel zu sehen, aber viele Dokumente zu lesen. Das Museum soll angeblich von außen wie eine Lotusblüte aussehen auf mich wirkte es eher wie ein grauer Betonkomplex. Das Museumskonzept ist zwischen Personenkult zu Ho Chi Minh und andererseits wird in einer gewissen symbolhaften Sprache alltägliches aus dem Leben in Vietnam dargestellt.

Auf dem ehemaligen Regierungs- und Wohngelände von Ho Chi Minh gab es richtig viele ‘No Entry/ Restricted Access’ Schilder.

Nicht nur das, es gab auch noch Uniformierte,die genau beobachtet haben, wo die Besucher langgehen. Hat man eine gestrichelte Linie überschritten oder sich 1cm hinter die ‘No Entry’ Schilder bewegt, wurde mit der Trillerpfeife laut gepfiffen.

Auf dem Weg zum Ausgang haben wir den ‘Obsttellertanz’ gesehen.


Die Soldaten waren ganz angetan von den Damen.




Leben an der Bahnstrecke

Wir haben mal fotografiert wie wenig Platz eigentlich zwischen den Häusern und der Bahnschiene ist.

 

Thermoskannen adé

Die neue Art Kaffee draussen warm zu halten. Man nehme eine Schale und fülle sie mit heißem Wasser und stelle dann den Kaffee da rein…wozu braucht man dann noch Thermoskannen ;-)


201212VietnamHanoi

Created 2013-01-01 10:24:32 +0000

Zeige Bilder 1-12 von 57
IMAGE_E227388C-6F83-46A9-8BCF-15087E80C97E.JPG IMAGE_B81C0F85-78B7-484E-BF0E-B0338F2B3CD6.JPG IMAGE_EAC459B1-6F0C-4178-A60E-CF09057F55B1.JPG IMAGE_8937D711-C4D2-4FB3-9C51-96C7A3E12D44.JPG IMAGE_A1BDC789-B839-45DC-9EF4-93D09287E557.JPG IMAGE_720547B3-31BC-45FF-A59E-F2D5D9E63B46.JPG IMAGE_B7C89417-2E80-405D-A4AC-66B38DEFC80C.JPG IMAGE_393D512D-FE5E-4906-8E39-FA98915F7764.JPG IMAGE_41903A03-0C71-46A2-B5F9-CA5797453E81.JPG IMAGE_7503294A-7C71-4151-B8CC-116EB7667979.JPG IMAGE_26E59D8F-CD7D-4124-A87D-D463BC78E447.JPG IMAGE_70E95040-0CFC-4A04-B088-83BED8708C5D.JPG
Zeige Bilder 1-12 von 57