Kassensturz Cambodia

Kassensturz Cambodia

Richtig teuer ist es natürlich nicht geworden in Cambodia, aber doch teurer als erwartet. Geplantes Tagesbudget war 30 € pro Person und Tag. Hauptkostentreiber waren die 3-tages Tickets für Angkor Wat mit 40 $ pro Person. Keine echten Spareffekte wie Couchsurfen o.ä. Der lokale Transport war diesmal nicht nur vor Ort sondern auch Überland.

Auf die richtige Weise gespart haben wir bei unserem Mittagessen in Phnom Penh. Statt in den hübschen Cafes rund um dem Markt haben wir uns mittenrein gewagt und sind mit einer besonderen Atmosphäre und leckeren Essen zum Spottpreis belohnt worden.

Auf mobiles Internet hatten wir diesmal verzichtet. Die Hotels und Hostels haben aber in der Regel kostenloses Wifi, scheint inzwischen Standard zu sein.

Unterkunft

  • Hotel/Hostel etc.: 112 € ( 6 Nächte)
  • Couchsurfing: nee

Verpflegung

  • Restaurant, Cafe: 38,38 €
  • Getränke: 12,92 €
  • Lebensmittel: 20,52 €
  • Sonstiges: 6,38 €
  • Kosmetika: 6,92 €

Sightseeing

  • Theater, Ausstellungen: 71,43 € (im wesentlichen Angkor Wat)
  • Sport: 0 €
  • Kino: 0 €

Transport

  • Bus/Bahn: 65,35 €
  • Reisekosten: 0 €
  • Amtliche Gebühren: 38 € (das Visum)

Völlig aus den Kostenrahmen sind wir aber doch nicht. Mit einem Tagessatz gut 31 € sind wir dann doch ausgekommen. In Summe für sechs Tage zu zweit waren es 371 €.