Sesam öffne dich

Sesam öffne dich

Bis jetzt haben wir uns eigentlich nie echt um Visas kümmern müssen. USA fanden wir schon immer etwas nervig mit ihren grünen Karten, auf dem man gefragt wurde ob man Mitglied einer terrorristischen Vereinignung ist. Aber nun haben wir doch ein paar mehr Länder die spezieller sind auf der List. Wäre schon ungünstig, wenn man erst am Flughafen davon hört, dass man das Visa schon zuhause hätte beantragen müssen.

Also hier mal die kurze Recherche zu den Visa-Hürden unserer Reiseroute

  • Thailand: 30 Tage ohne Visum, nach kurzzeitiger Ausreise erneut 15 Tage. Alternativ kann ein 60 Tage Visa beantragt werden, aber das sollten wir nicht nötig haben.
  • Laos: 30 Tage Visum für 35 $, nur Bargeld, plus ein Foto, Visa gibt es an der Grenze.
  • Vietnam: 30 Tage Visum für 30 – 70 €, dauert 3 bis 10 Tage, ist in den Nachbarländern in der Botschaft zu bekommen, teilweise auch deutlich schneller, empfohlen wird dies in Kambodscha zu machen.
  • Kambodscha: Gibt es sogar online für 30 Tage, sind aber nicht für alle Grenzübergänge gültig (hier schon / Aranyaprathet, 7 bis 20 Uhr).
  • Malaysia: Nur ein gültigen Reisepass (min. drei Monate).
  • Singapur: Auf dem Luftweg angekommen erhält man ein 30 Tage Visum.
  • Hong Kong: Kein Visum nötig, da wir nicht vor haben länger als 3 Monate zu bleiben, siehe auch hier.
  • China: Es gibt verschiedene Typen von Visas, uns langt das für die einmalige Einreise für 35 €. Könnten wir in der chinesischen Botschaft in Den Haag holen, aber da muss man gleich zweimal hin. Besser ist wohl die Option in Hong Kong über eine Visa Agentur.
  • Neuseeland: Endlich mal wieder einfach. Wer auf dieser Liste steht darf bis zu drei Monate so bleiben.
  • Australien: Visum kann elektronisch beantragt werden. Dafür muss man aber noch ausserhalb Australiens sein und man sollte das Visum gut zwei Monate vor Ankunft beantragen. Man kann dann maximal jeweils 3 Monate einreisen innerhalb von einem Jahr. Wir können es also schon direkt jetzt beantragen.
  • Cook Islands: Solange man einen bezahlten Weiterflug hat kann man ohne weiteres einen Monat bleiben. Das langt uns ja.
  • USA: Die grünen Karten gibts wohl immer noch, aber inzwischen muss man sich vorher auch noch online für den Aufenthalt von max. 90 Tagen melden. Hierfür bitten nun auch die USA um 10 $ Spende.
  • Kanada: Mal wieder Glück gehabt. Wir brauchen hier mal wieder kein Visum.